Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
AT
McLaren Ultimate Vision Gran Turismo : unveiled
VIDEO ABSPIELEN

VIDEO ABSPIELEN

Vision Gran Turismo

Das Image eines Sportwagens über 2030 hinaus – McLaren enthüllt den „Ultimate McLaren Vision Gran Turismo“

McLaren ist der berühmte Formel-1-Konstrukteur und eine führende Sportwagenmarke aus dem Vereinigten Königreich. Am 20. September wurde das neue Fahrzeug für die „Vision Gran Turismo“-Reihe vorgestellt, der „Ultimate McLaren Vision Gran Turismo“.

Seit der Gründung von McLaren Automotive, der Abteilung für Straßenautos, im Jahr 2010 hat McLaren kontinuierlich eine Vielzahl an Hochleistungsfahrzeugen hervorgebracht. Der „Ultimate McLaren Vision Gran Turismo“ ist ein Auto, das McLaren mit Blick auf das Jahr 2030 und darüber hinaus entwickelt hat.

Das Auto, an dessen Entwicklung Kazunori Yamauchi, Produzent von Gran Turismo, mitgewirkt hat, erweckt ein überwältigendes Gefühl einer Zukunftsvision, während es die ihm seit Jahren innewohnenden Prinzipien von McLaren beibehält: den Fahrer an erster Stelle zu setzen.
Die Fahrerkabine, welche die Hauptstruktur des Autos bildet, platziert den Fahrer liegend an der Front vom Rest des Autos umgeben. Das daraus resultierende Layout mit extrem nach vorne gerichteter Fahrerkabine bedeutet für den Fahrer perfekte Sicht auf die Scheitelpunkte von Kurven. Zugleich sorgt das tränenförmige Verdeck über ihm für den von McLaren-Straßenwagen bekannten, großartigen freien Blick.
Hinter der Kabine befindet sich der 4-Liter-V8-Twin-Turbomotor von McLaren. Während er die Hinterräder antreibt, sind für die Vorderräder Hochleistungs-Elektromotoren verantwortlich, die sich in den Front-„Pods“ befinden. Zusammen beträgt die Gesamtleistung 845 kW. Die vorderen Scheibenbremsen sind im Innenraum angebracht, um die ungefederte Masse zu verringern und es dem Fahrer zu ermöglichen, unmittelbar ihre Temperatur und den Zustand zu überprüfen.

Auch die Aerodynamik setzt bahnbrechende neue Maßstäbe. Der „Ultimate McLaren Vision Gran Turismo“ ist so optimiert, dass die Karosserie selbst für eine ideale Aerodynamik sorgt und die Spoiler auf ein Minimum reduziert werden. Beim Kurvenfahren öffnen sich die Abdeckungen an den Lufteinlässen, um Widerstand und Abtrieb zu erzeugen. Dadurch wird die Anzahl an beweglichen Teilen verringert und das Gewicht reduziert. Wie man es von McLaren als Pionier, der Kohlefaser in die Formel 1 einführte, erwarten kann, macht auch dieses Fahrzeug bei diversen Teilen von diesem Material Gebrauch und hat ein Gewicht von lediglich 1.000 kg.
Für den „Ultimate McLaren Vision Gran Turismo“ können drei Lackierungen gewählt werden: „Performance“, „Ulterior“ und „Noir“. Wir hoffen, dass Sie die Reizüberflutung von unglaublichem Klang und ehrfurchtgebietender Beschleunigung im bald erscheinenden „Gran Turismo Sport“ selber erleben werden.

Rob Melville, Design Director, McLaren Automotive

„Wir wollten Neuland betreten und Innovationen schaffen – und mit dem ‚Ultimate McLaren Vision Gran Turismo‘ haben wir genau das geschafft. Er versetzt den Fahrer unmittelbar in den Mittelpunkt des Geschehens und bietet mit dem unglaublichen Klang und der ehrfurchtgebietenden Beschleunigung eine wahre Reizüberflutung. Aus der Sicht der Spieler wird das Fahrerlebnis in diesem Auto unvergleichlich sein: Das fantastische Glas-Cockpit und die Motorrad-artige Fahrerposition – mit dem Kopf weit vorne, fast genau über der Vorderachse – ermöglichen es dem Fahrer, genau den Scheitelpunkt einer Kurve zu sehen und so noch die letzten Hundertstelsekunden aus einer Runde herauszuholen. Vor allem aber ist der ‚Ultimate McLaren Vision Gran Turismo‘ ein atemberaubendes Auto. Die Designform gibt exakt wieder, was die Aufgabe und der Zweck des Autos sind: Es ist der ultimative Ausdruck der bereits etablierten Design-Grundsätze und -Prinzipien von McLaren, aber mit Blick auf das Jahr 2030 und darüber hinaus.“

Kazunori Yamauchi, Erfinder von Gran Turismo, Präsident von Polyphony Digital Inc.

„Ich habe das Projekt ‚Vision Gran Turismo‘ ins Leben gerufen, um Automobilherstellern die Chance zu geben, ein Modell mit allen Charakteristika ihrer Marke zu entwerfen, das als spielbares Fahrzeug in Gran Turismo fortbesteht. Viele dieser Autos haben eigene Legenden kreiert und auch nach Jahren nichts von ihrem Glanz eingebüßt, sodass sie immer noch Spieler verschiedener Epochen anziehen. Meiner Meinung nach sollte das Fahrzeug eine Erweiterung des Fahrers sein, wobei ich nicht nur das Äußere meine, sondern auch das Handling, den Klang des Motors und das Gefühl, wenn man ein Rennen fährt. Deswegen war es eine Ehre, mit McLaren zusammenzuarbeiten, um den ‚Ultimate McLaren Vision Gran Turismo‘ zu entwerfen und das Auto auf die Rennstrecken von Gran Turismo zu bringen, damit die Spieler die Freude des Fahrens am Limit erleben können.“