Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
AT
Veranstaltungsbericht

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring beginnt

Am Donnerstag, den 17. Mai, startete das 24-Stunden-Rennen auf dem legendären Nürburgring. Dieses Jahr feiert die Rennveranstaltung mit dem 40. Rennen ihr Jubiläum. Zum ersten Mal wurde sie 1970 abgehalten. Über 100.000 Zuschauer haben sich hier eingefunden, um den Kampf zwischen über 200 Rennboliden in der „grünen Hölle“ der Eifel zu sehen.

Wie im Vorjahr treten große deutsche Werksteams wie Porsche, Audi, BMW und Mercedes gegeneinander und gegen Aston Martins, Corvettes und den neuen McLaren an. Japan schickt den Lexus LF A, den Subaru Impreza und den Toyota 86 ins Rennen, während der Peugeot RCZ und der MINI in den kleinen Fahrzeugklassen antreten.

Kazunori Yamauchi, Produzent der „Gran Turismo“-Reihe, wird in diesem Rennen als Mitglied des neuen „Team GT Academy“ antreten. Ihm zur Seite stehen der erste „GT Academy“-Gewinner Lucas Ordoñez, der zum allerersten Mal an diesem Rennen teilnimmt, Tobias Schulze, der bereits im vergangenen Jahr mit Yamauchi gefahren ist, und Yasukichi Yamamoto. Sie werden im Nissan GT-R antreten, dessen Spezifikationen weitgehend dem Serienmodell „Club Track Edition“ entsprechen.