Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE
Veranstaltungsbericht

Der 12. GT Award geht an den „1970 Chevrolet Camaro“

Die Gran Turismo Awards SEMA (nachfolgend „GT Awards“) wählen das beste Custom Car aus einer Reihe von Fahrzeugen aus, die bei der in Las Vegas, Nevada, abgehaltenen SEMA-Show (Specialty Equipment Market Association [Marktvereinigung für Spezialausstattung]) ausgestellt werden. Am 6. November fand die finale Auswahl für die 12. alljährlichen GT Awards statt, bei denen Kazunori Yamauchi, der Schöpfer der „Gran Turismo®“-Reihe, den „GoPro ,Rampage‘ 1970 Camaro“ für die Auszeichnung „Best in Show“ (Bestes Ausstellungsfahrzeug) auswählte.

Erneut wurden in diesem Jahr die einzelnen Kategorien der GT Awards von berühmten Medien- und Motorsportjournalisten der USA beurteilt. Aus den fantastischen Maschinen, die die Hallen der Versammlung füllten, wurden die folgenden 5 Fahrzeuge als Kategoriensieger ausgewählt:

– Bester Truck/Sportgeländewagen: 1952 Chevrolet Pickup (Besitzer: Tyler Scarfe)
– Bestes inländisches Fahrzeug: GoPro „Rampage“ 1970 Chevrolet Camaro (Besitzer: Jeremy Gerber)
– Bestes asiatisches Importfahrzeug: Nissan GT-R (Besitzer: Ernie Manansala)
– Bestes europäisches Importfahrzeug: 2013 Volkswagen HPA FT740 Twin Turbo (Besitzer: Marcel Horn)
– Bester Hotrod: 1957 Chevrolet (Besitzer: Jeff Lutz)

In der Nacht des 6. November begann die finale Auswahl der GT Awards im Cromwell-Hotel in der Nähe des SEMA Convention Centers. Kazunori Yamauchi, der während des Tages sorgfältig die nominierten Fahrzeuge begutachtete, wählte aus den 5 Kategoriensiegern den GoPro „Rampage“ 1970 Chevrolet Camaro aus.

Der GoPro „Rampage“ 1970 Chevrolet Camaro ist ein Auto, das den Geist der SEMA-Show personifiziert. In dieser Maschine, dem ultimativen V8 der Corvette, ist der LS7 auf 750 BHP (560 kW) getunt und unter der Motorhaube eines älteren Camaro untergebracht. Abgesehen von der Rahmenstruktur wurde der Großteil der Karosserie mit den massiven Schutzblechen und dem Heckflügel durch eine Carbonverkleidung ersetzt. Die Halterung des Stoßdämpfers ist mit Verbindungen modifiziert und wurde unter der Motorhaube platziert, um leichter Anpassungen am Stoßdämpfer vornehmen zu können.

Dieser Super-Camaro wurde in der heutigen Zeit wiedergeboren, wobei er mehr als 40 Jahre Geschichte abdeckt, und wird nach den Regeln der GT Awards in einer zukünftigen Edition von Gran Turismo® auftauchen.

Daneben gab es im Ausstellungsbereich der diesjährigen SEMA noch andere interessante Autos, die mit Gran Turismo® zu tun hatten. Der BMW M4 M Performance Edition (mit einer speziellen, individuellen Karosserie von Gran Turismo®) wurde beim BMW-Stand vorgeführt. Dieser Wagen basiert auf dem M4 Coupé und wurde mit Teilen aus der „M Performance“-Reihe ausgestattet. Neben der Carbonfrontseite und dem Heckspoiler heben der geschwärzte Kühlergrill und die Seitenlüftungsschlitze den Wagen vom normalen M4 ab. In Gran Turismo® wurde dieses spezielle Fahrzeug als Safety Car für Rennen gestaltet, das mit den Farben von BMW Motorsports ein wettbewerbsfähiges Aussehen verliehen bekommt. Der BMW M4 M Performance Edition wird im Rahmen einer bald bevorstehenden Aktualisierung in Gran Turismo®6 erscheinen.

[Vorherige Gewinner des Gran Turismo Awards]

2003 Buick Special
2004 HPA Motorsports Stage II R32
2005 AEM S2000
2006 ArtMorrison Corvette '60
2007 HPA TT
2008 Infiniti G37
2009 Ford Mustang Trans-Cammer
2010 1969 Chevrolet Camaro
2011 1971 Chevrolet Camaro
2012 Custom Ford Mach 40
2013 1967 Chevy Nova
2014 GoPro „Rampage“ 1970 Chevrolet Camaro