Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE
Veranstaltungsbericht

Bericht vom „Gran Turismo Sport“-Enthüllungsevent

Am 19. und 20. Mai fand in der Copper Box Arena des Queen Elizabeth Olympic Park in London, Vereinigtes Königreich, das „Gran Turismo Sport“-Enthüllungsevent statt, um allen Fans die Gelegenheit zu bieten, das neue Gran Turismo Sport zum allerersten Mal auszuprobieren.

Am Tag vor dem Event wurden die Ausstellungswagen einer nach dem anderen zum Schauplatz gebracht.

Und am Tag der Veranstaltung selbst wurden Wagen wie der Nissan 370Z aus der GT Academy und Fahrzeuge aus der Startaufstellung des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring am Eingang der Copper Box Arena geparkt, um die Besucher in Rennstimmung zu versetzen.

In der Arena wurde die Spannung weiter angeheizt, denn dort waren die „Vision Gran Turismo“-Wagen ausgestellt, was den Anschein einer „Motorshow der Zukunft“ erweckte.

Hier einige der ausgestellten „Vision Gran Turismo“-Fahrzeuge.

Lucas Ordóñez, der erste Champion der GT Academy, kommentierte an diesem Tag das Rennen. Die Gewinner der GT Academy 2015 waren ebenfalls anwesend – hier zu sehen vor dem Nissan Concept 2020 Vision Gran Turismo.

Am 19. begann das Event um 15:00 Uhr, und zwar nicht nur mit „normalen“ Besuchern, sondern auch mit Fahrzeugherstellern, Mitgliedern der FIA (Fédération Internationale de l'Automobile), Journalisten und vielen anderen bedeutenden Personen. Um 15:30 Uhr trat Kazunori Yamauchi, der Produzent der „Gran Turismo“-Reihe, auf die Bühne, um das neue Gran Turismo vorzustellen. Er erklärte, dass es sein Ziel gewesen sei, „die Grenzen gegenwärtiger Rennspiele zu sprengen“, und er stellte die neue Welt voller Innovationen von Gran Turismo Sport vor.

Dieser Kurzfilm vermittelt einen ersten Eindruck vom Spielerlebnis im neuen Gran Turismo Sport.

Das Hauptevent an diesem Tag war der Wettstreit „Testrennen vor der Saison der FIA-Gran-Turismo-Meisterschaft“. Dabei handelte es sich um ein freundschaftliches Rennen der neuen Meisterschaft von FIA und Gran Turismo, der „FIA Certified Gran Turismo Championship“, und es nahmen insgesamt 32 „Gran Turismo“-Spieler aus Europa, den USA und Japan teil. Während der Präsentation von Kazunori Yamauchi wurde hinter den Kulissen ein Fahrerbriefing abgehalten.

Das Rennen bestand aus 2 Kategorien: dem „Nations Cup“, bei dem die Fahrer ihr Heimatland vertraten, und dem „Manufacturer Fan Cup“, bei dem Teams um den Sieg für den Hersteller ihres Rennwagens kämpften. Alle Teilnehmer bewiesen in den Rennen großes Können, die japanischen Spieler stachen mit ihrer Leistung jedoch deutlich hervor.

Im Qualifying für den Nations Cup sicherten sie sich die vorderen Plätze, und Takuya Takahashi, der ehemalige japanische Vertreter der GT Academy, fuhr im Rennen als Erster über die Ziellinie. Im Manufacturer Fan Cup, in dem Zweierteams gegeneinander antraten, schnappte sich das Team Yusuke Tomibayashi aus Japan und Carlos Martínez aus Spanien im Renault Sport R.S.01 GT3 den Sieg. Die Rennen um die beste Nation und den besten Hersteller waren für die Zuschauer gut nachvollziehbar, sodass sie das Geschehen begeistert und gespannt verfolgten.

Unten können Sie sich Szenen aus den „Testrennen vor der Saison der FIA-Gran-Turismo-Meisterschaft“ ansehen.

Genauso spannend ging es auch am 20. weiter. An diesem Tag wurden Besucher eingeladen, an freundschaftlichen Wettkämpfen teilzunehmen, und die ursprünglich geplanten 7 Rennen wurden um ein weiteres ergänzt. Angeheizt von den actionreichen Kommentaren stand die ganze Arena Kopf. Und nachdem sich die Japaner im siebten Lauf ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den amerikanischen und britischen Teams geliefert hatten, forderten beide eine Revanche! Durch das schnell organisierte zusätzliche Rennen wurde deutlich, worum es beim Nations Cup eigentlich geht: Alle Anwesenden spürten eine tiefe Verbundenheit, die letztendlich über die Grenzen aller Länder hinweg reichte.

Im Ausstellungsbereich bildeten sich lange Besucherschlangen vor den Renn-Pods, da sich jeder schon vorab einen Eindruck von der neuen „Gran Turismo“-Welt verschaffen wollte. Draußen konnten Besucher als Beifahrer den Thrill einer Fahrt mit ihrem Lieblingsrennwagen genießen. Die Möglichkeit, den Reiz der Fahrzeuge sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt erleben zu können, zauberte vielen Besuchern ein Lächeln auf die Lippen.

Ab diesem Event beginnt der Countdown für die Veröffentlichung von Gran Turismo Sport. Bleiben Sie dran, um die Jungfernfahrt des neuen Gran Turismo nicht zu verpassen.

Weitere Informationen zu Gran Turismo Sport erhalten Sie über den Link unten auf dieser Seite. Ein ausführlicher Bericht über die „Testrennen vor der Saison der FIA-Gran-Turismo-Meisterschaft“ finden Sie auf „Gran Turismo Sport Live“.