Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE
Veranstaltungsbericht

Der Aston Martin B3S Sports gewinnt die Gran Turismo Trophy

Am Sonntag, dem 18. August, erlebte Pebble Beach in den USA den 63. Pebble Beach Concourse d‘Elegance, bei dem Kazunori Yamauchi, Produzent der „Gran Turismo“-Serie, die „Gran Turismo Trophy“ an den Aston Martin DB3S Sports aus dem Jahr 1953 (Fahrgestellnummer 1) verlieh.

Seitdem die Marke durch Lionel Martin und Robert Bamford aus der Taufe gehoben wurde, hat Aston Martin in seiner gesamten Geschichte stets Seite an Seite mit der Motorsport-Szene gelebt. Unter der Leitung des Geschäftsmannes und großen Autoliebhabers David Brown (1947 - 1972) erreichte die Marke den Höhepunkt ihres Ruhms.

Der DB3S Sports ist ein Beispiel der Ära David Brown: Das Modell basiert auf dem ersten Aston Martin, der speziell für Rennen gebaut wurde – dem DB3 – jedoch wurde das Design mit einer eleganteren und edleren Karosserie erneuert. Zusätzlich zum verkürzten Radstand wurde das Auto leichter gemacht und bekam eine andere Mechanik für die Getriebe-Endstufe, die für einen Rennwagen angemessener war. Der verwendete Motor war das berühmte Modell der DB-Serie, der W. O. Bentley, ein 2,9-Liter-Reihensechszylinder mit 225 PS.

Der Wagen, der dieses Jahr ausgezeichnet wird, ist eine Art Prototyp des DB3S. Dennoch hat der Wagen selbst eine großartige Geschichte im tatsächlichen Rennsport mit mehreren Siegen in seiner Heimat Charterhall, bei der British Empire Trophy und auch in Silverstone. Zur British Empire Trophy, die auf der Isle of Man abgehalten wurde, gibt es eine berühmte Geschichte, die besagt, dass der Fahrer Reg Parnell von Le Mans nach Liverpool und direkt ins Renngeschehen fuhr, wo er sich den Sieg holte! Der derzeitige Besitzer hat dieses Fahrzeug 1975 erworben und seitdem wurde der Wagen im Originalzustand erhalten.

Die 1950er waren eine Ära, in der Sport- und Rennwagen ein und dasselbe waren. Der DB3S, der in diesen Zeiten entstanden ist, steckt voller Originalität und Schönheit, von der moderne Wagen lediglich träumen können. Wir hoffen, dass Sie sich die Zeit nehmen, die Fotos zu betrachten und einen kleinen Eindruck seines klassischen Charmes gewinnen.

Der „Best of Show“-Preis des diesjährigen Pebble Beach Concourse d‘Elegance ging an den Packard 1108 Twelve Dietrich Convertible Victoria von 1934.